Vegan für die Katz und den Hund

Innerhalb der veganen Bewegung gibt es Bestrebungen, fleischessende Heimtiere vegan zu ernähren. Natürlich wissen diese Veganerinnen und Veganer, dass Hunde biologisch Allesesser sind und Katzen reine Fleischesser. Gleichwohl ist die übliche Ernährung von Katzen und Hunden mit dem Fleisch von Rindern und Schweinen sicher ebenfalls nicht artgerecht. Deren Beutetiere werden den Heimtieren jedenfalls gemeinhin nicht serviert. und auhc der Fleischbrei aus der Dose ist per se alles andere als natürlich. Unsere Heimtiere werden also gererell nicht natürlich ernährt.

 

Der Einwand, vegane katzen- und Hundeernährung sei nicht natürlich, drückt vor allem den Verdacht aus, dass eine vegane Ernährung für Katzen und Hunde ernährungsphysiologisch nicht ausgewogen sei und deshalb Tierquälerei.

 

Die Ernährung von Hunden und Katzen stellt uns vor ein ethisches Dilemma:

 

Warum sollte ein Schwein oder ein Rind getötet werden dürfen, um einen Hund oder eine Katze zu ernähren. Es gibt keine haltbaren Gründe, warum das Leben einer Katze wertvoller sein sollte als das eines Schweins. Umgekehrt aber auch nicht. Warum sollte der Hund verhungern, damit das Rind leben darf? 

 

Die Tiere, die in unserem Verantwortungsbereich und in unserer Abhängigkeit leben, haben einen Anspruch auf bedarfsgerechte Ernährung. Das bedeutet, dass die Nahrung den ernährungsphysiologischen Bedürfnissen der Tiere entsprechen muss.

 

Bei Hunden ist diese Voraussetzung verhältnismäßig einfach zu erfüllen. im Handel gibt es schon seit Jahrzehnten vegetarisches Fertigfutter für Hunde, die für niereninsuffiziente Tiere entwickelt wurde. Viele Englische Tierärzte empfohlen das Futter auch für gesunde Hunde, weil man festgestellt hat, dass es gesundheitliche Vorteile mit sich brachte. 

 

Bei Katzen verhält es sich deutlich schwieriger. Se sind oft sehr heikel und verweigern tagelang die Nahrung, wenn sie nicht ihre Lieblingsspeise vorgesetzt bekommen. Es gibt mittlerweile veganes Katzenfutter im Versandhandel aber noch wenige Erfahrungswerte bezüglich der gesundheitlichen Auswirkungen. Deshalb scheuen sich viele, ihren Katzen veganes Futter anzubieten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vegan-Next-Generation Aljoscha, 11, bloggt jetzt vegan hier auf VIVA-VEGAN.

© talsen - Fotolia.com
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Silke Ruthenberg